Beeren-Smoothie (vegan)

Ob man beim Thema „böse Kohlenhydrate“ auch an eine solche Naturschönheit denkt?! Wohl kaum, sonst würde man endlich damit anfangen vernünftig zu differenzieren. Überhaupt werden komplexe Themen selten in ihrer Ganzheitlichkeit betrachtet, was in der Konsequenz oft zu Denkfehlern führt, die sich wiederum auf Handlungsmuster auswirken usw.

Viele sagen Ernährungsthemen sind Luxusprobleme… demzufolge müssten die Auswirkungen ungesunder Ernährung auch als „Luxusproblem“ abgetan werden. Doch wenn es um unsere Gesundheit geht, hört der Spaß auf. Schließlich ist unsere körperliche Verfassung Lebensgrundlage. In gewisser Weise könnte man den gesundheitlichen Zerfall tatsächlich als Luxusproblem identifizieren, da viele Menschen in den Industrienationen vornehmlich auf Naturprodukte verzichten und stattdessen auf verarbeitete Industrienahrung zurückgreifen. Wie wäre es also, wenn wir endlich an der Problemwurzel ansetzen und erkennen, dass für den Erhalt unserer Gesundheit lebendige Nahrung, genannt LEBENSmittel, notwendig sind.

Ich möchte so gerne dazu beitragen Denkanstöße zu liefern, die den Menschen ihr Verantwortungsbewusstsein über ihren Körper, ihre Gesundheit und ihr Leben in Erinnerung rufen. Der beste Weg ist sich eine eigene Wissensgrundlage zu schaffen und darauf basierend bewusst Entscheidungen treffen zu können, denn dann fällt es auch leichter mit den Konsequenzen zu leben.

Aber zurück zum heutigen Rezept. Smoothies sind ein guter Weg sich mit wichtigen Vitalstoffen zu nähren. Dafür braucht man weder viel Zeit, noch viel Geld oder Geschick – also super alltagstauglich und zudem sehr lecker!! 🙂

Beeren-Smoothie vegan

 

Rezept drucken
Beeren-Smoothie (vegan)
Beeren-Smoothie vegan
Vorbereitung 5 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Für den Smoothie
Vorbereitung 5 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Für den Smoothie
Beeren-Smoothie vegan
Anleitungen
  1. Alle Zutaten für den Smoothie in einem Hochleistungsmixer fein pürieren.