4 vegane Weihnachtsplätzchen – Teil 2

Und weiter geht’s mit der zweiten Runde! Es folgen die beiden Nachzügler-Plätzchen-Rezepte. Da hätten wir einmal die klassischen Ausstecher, dekoriert mit selbstgemachter Himbeermarmelade, Puderzucker oder Schokolade sowie feine Kokos-Zitronen-Kipferl mit Zuckerguss. Beide Teige müssen für mindestens eine Stunde im Kühlschrank ruhen, bevor sie weiter verarbeitet werden können. Während die Kipferl im Handumdrehen geformt sind, erfordert das Ausstechen von Herzchen, Sternchen und Tannenbäumen ein Bisschen mehr Geduld 😀 Ich habe es mir natürlich nicht nehmen lassen, neben den weihnachtlichen Symbolen, auch die ein oder andere Ananas auszustechen. Sehen sie nicht zum Anbeißen aus?! 😛

Mein Tipp: Den Ausstecher-Teig halbieren und eine Hälfte mit etwas Kakaopulver und Schokoladenraspeln mischen. Die helle Hälfte ganz klassisch zu Ausstechern verarbeiten. Aus der dunklen Variante kleine Kugeln formen, mit dem Finger eine Mulde in die Mitte drücken und diese mit Marmelade (z.B. Himbeere oder Erdbeere) befüllen.

Wie immer ganz viel Freude beim Ausprobieren und Genießen <3

vegane Weihnachtsplätzchen

Vegane Ausstecher

vegane Weihnachtsplätzchen

Vegane Ausstecher

vegane Weihnachtsplätzchen

Dunkler Ausstecher-Teig mit Himbeermarmelade

vegane Weihnachtsplätzchen

Vegane Kokos-Zitronen-Kipferl


Rezept drucken
4 vegane Weihnachtsplätzchen - Teil 2
vegane Weihnachtsplätzchen
Portionen
Zutaten
Für den Ausstecher-Teig (ca. 2 Bleche)
Für den Kokos-Zitronen-Teig (ca. 30 Stück)
Portionen
Zutaten
Für den Ausstecher-Teig (ca. 2 Bleche)
Für den Kokos-Zitronen-Teig (ca. 30 Stück)
vegane Weihnachtsplätzchen
Anleitungen
Für die Ausstecher
  1. Margarine, Zucker und Salz cremig rühren. Mehl und optional Vanillearoma sowie Orangenabrieb zugeben. Zu einem glatten Teig kneten. Ausstecher-Teig zu einer Kugel formen, mit Frischhaltefolie bedecken und für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank geben. Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Anschließend Teig auf bemehlter Fläche dünn ausrollen, die Plätzchen ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech verteilen. Plätzchen für ca. 10 Minuten (je nach Dicke des Teiges) leicht braun backen. Die Ausstecher kurz abkühlen lassen und schließlich mit Marmelade, Puderzucker, Zuckerguss oder geschmolzener Schokolade verzieren.
Für die Kokos-Zitronen-Kipferl
  1. Mehl, Zucker, Salz, Kokosraspel und Zitronenabrieb in einer Schüssel mischen. Margarine in kleinen Stückchen dazugeben und mit der Kokosmilch zu einem glatten Teig kneten. Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie einwickeln und für mindestens 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Aus dem Teig kleine, längliche Kipferl formen und auf einem Backblech mit Backpapier verteilen. Plätzchen für ca. 10 Minuten backen. In der Zwischenzeit den Zuckerguss aus Puderzucker und Zitronensaft anrühren. Kipferl kurz abkühlen lassen. Anschließend etwas Zuckerguss auf die Plätzchen geben und mit Kokosraspel bestreuen.