Die beste Gemüse Paella vegan

Wow, ich bin begeistert von diesem Rezept. Inspiriert hat mich mein Aufenthalt auf der schönen Insel Gran Canaria vor einigen Wochen. Dort habe ich mich beinahe täglich von dem unglaublich leckeren spanischen Nationalgericht ernährt. Der Vorteil – die Gemüse Variante ist meist automatisch vegan, daher eine super Option für alle, die keine Lust auf Meeresfrüchte und Fleisch haben.

Traditionell wird die Reispfanne mit Safran gewürzt und erhält dadurch die typisch gelbe Farbe. Da ich jedoch alle Rezepte immer etwas abwandle und gerne experimentiere, kommt in mein Rezept etwas Kurkuma für Geschmack und Farbe ins Spiel. Neben dem knackigen Gemüse, das man wirklich nur ganz kurz scharf anbraten sollte, liebe ich weiße Riesenbohnen, die eine super cremige Konsistenz in das Gericht bringen.

Was natürlich bei einer Paella nie fehlen darf ist reichlich Zitronensaft! 😉 Als i-Tüpfelchen gebe ich noch einen Klecks ungesüßten Sojajoghurt sowie Pinienkerne dazu – ich könnte mich direkt in die Pfanne legen, so gut schmeckt diese Reispfanne 😀

Tipp: Die benötigte Flüssigkeit kann in diesem Gericht je nach Gemüsemenge und gewünschter Konsistenz variieren. Daher gebe ich die Gemüsebrühe schrittweise in die Pfanne, so lange bis der Reis schön cremig-weich ist und die Flüssigkeit aufgesogen hat 😉

Gemüse Paella vegan

Rezept drucken
Gemüse Paella vegan
Gemüse Paella vegan
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Personen
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Personen
Gemüse Paella vegan
Anleitungen
Für die Paella
  1. Paprika, Zucchini, Zwiebel, Knoblauch und Chili fein würfeln. Champignons vierteln. Enden der grünen Bohnen abschneiden und ggf. halbieren. Weiße Bohnen aus der Dose abgießen und gründlich mit Wasser ausspülen.
  1. Pflanzenöl in einer großen Pfanne erhitzen. Champignons kurz scharf anbraten, dann beiseite stellen. Zwiebel, Paprika, Zucchini und grüne Bohnen in der Pfanne für 5 Minuten anbraten. Risottoreis, Knoblauch sowie Chili hinzugeben und für weitere 3 Minuten anbraten.
  2. Gemüsepfanne mit einem Teil der Brühe ablöschen und mit Kurkuma, Salz sowie Pfeffer würzen. Sobald die Flüssigkeit vom Reis aufgesogen wurde, den restlichen Teil der Brühe hinzugeben. Bei mittlerer Hitze und geschlossenem Deckel ca. 30 Minuten köcheln lassen, bis die Flüssigkeit komplett aufgesogen und der Reis weich gekocht ist.
  3. Champignons und weiße Bohnen untermischen. Paella abschließend mit etwas Zitronensaft verfeinern. Auf einem Teller mit Zitronenspalten sowie optional einem Klecks Naturjoghurt (Alpro ungesüßt) und Pinienkernen servieren.