Kaiserschmarrn und Mangomark vegan

Wir alle kennen Kaiserschmarren – doch kann man diesen fluffigen Riesenpancake auch ganz ohne Eier hinbekommen??? 🤷‍♀️ Dieser Frage bin ich auf den Grund gegangen und zwar in der Praxis. Die Antwort ist dieses tolle Rezept 🙂

Die Geheimzutat für die fluffige Konsistenz ist Kichererbsenwasser, auch bekannt als Aquafaba. Letzteres kann man ebenso wie Eischnee aufschlagen und vorsichtig unter die Teigmasse heben. Besser kann ich mir einen veganen Schmarrn wirklich nicht vorstellen!!

Wer möchte kann sich zur Österreichischen Süßspeise ein leckeres Mango-Bananen-Püree zubereiten – abschließend mit etwas Puderzucker bestäuben und fertig ist ein einfaches aber super leckeres Dessert. Viel Spaß beim Genießen <3

Kaiserschmarren vegan

Rezept drucken
Kaiserschmarrn und Mangomark vegan
Kaiserschmarren vegan
Vorbereitung 20 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Für das Mangomark
Für den Kaiserschmarrn
Vorbereitung 20 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Für das Mangomark
Für den Kaiserschmarrn
Kaiserschmarren vegan
Anleitungen
Für das Mangomark
  1. Mango, Banane und Vanille in einem Mixer fein pürieren.
Für den Kaiserschmarrn
  1. Kichererbsen in einem Sieb abgießen, Einweichwasser in einem hohen Behälter auffangen. Mit einem Mixer aufschlagen, währenddessen Sahnesteif, Zucker und Vanille hinzugeben. Aquafaba so lange aufschlagen, bis eine weiße, Eischnee ähnliche fluffige Masse entsteht.
  2. Mehl, Backpulver und Speisestärke in einer großen Schüssel mischen. Pflanzendrink dazugeben und dabei mit einem Schneebesen oder Rührgerät rühren. Einen Schuss Sprudel dazugeben. Aquafaba vorsichtig unter den Teig heben.
  3. Margarine in einer Pfanne erwärmen. Je nach Größe der Pfanne etwa die Hälfte des Teiges in die Pfanne gießen. Für wenige Minuten anbraten, bis sich kleine Löcher auf der Oberfläche bilden. Mit einem Pfannenwender den Teig in kleine Stück reißen und weiter anbraten, bis alle goldbraun sind.
  4. Kaiserschmarrn auf einem Teller mit Mangomarkt servieren und mit Puderzucker bestäuben.