Pfannkuchen-Wrap

Happy Pancake Time!!!! Pfannkuchen gibt’s im Schwabenländle klassisch mit Erdbeermarmelade oder in der herzhaften Variante als Frittaten- bzw. Flädlesuppe. Doch heute ist alles anders 😀 Denn im Kühlschrank steht eine Schüssel Quinoa vom Vortag und wartet darauf verarbeitet zu werden. Wieso also nicht ein Pfannkuchen-Wrap daraus zaubern?! Mit etwas Gemüse, veganer Creme Fraiche und grünem Pesto schmecken die Teigfladen überraschend lecker und stehen der klassischen Version in nichts nach. Hier geht’s gleich zum Rezept, viel Spaß beim Ausprobieren!

 

vegan

Rezept drucken
Pfannkuchen herzhaft
Portionen
Personen
Zutaten
Für die Pfannkuchen (ca. 8 Stück)
Für die Füllung
Portionen
Personen
Zutaten
Für die Pfannkuchen (ca. 8 Stück)
Für die Füllung
Anleitungen
  1. Alle Zutaten für den Pfannkuchen (bis auf Kokosöl) in einer Schüssel zu einem glatten Teig rühren. In einer Pfanne etwas Kokosöl erhitzen. Pfannkuchen von beiden Seiten goldbraun ausbacken.
  2. Quinoa in einen Topf geben, mit kochendem Wasser bedecken und 20-25 Minuten weich garen. Lauch in feine Ringe schneiden. In einer Pfanne etwas Kokosöl erhitzen. Lauch und Erbsen in die Pfanne geben, bei mittlerer Hitze 10 Minuten anbraten, dabei mehrmals umrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Pfannkuchen auf einen Teller legen, mit Creme Vega sowie Pesto bestreichen. Quinoa und Gemüse darauf verteilen, den Pfannkuchen einrollen und genießen.